Über mich - Astrid Biallawons

Tierhaltungsberatung Astrid BiallawonsGeboren 1967 in Marburg an der Lahn und aufgewachsen in einem kleinen hessischen Örtchen hat mich die Liebe zu Tieren ein Leben lang begleitet. Während meine Aufmerksamkeit als Kind primär noch wilden Molchen, Mäusen oder Blindschleichen galt, kümmere ich mich heute als ausgebildete Tierpsychologin und Haltungsberaterin um das Wohlbefinden und Verhalten unserer Haustiere.

Ob Hund, Katze, Nager, Vogel oder Reptil  – alle unsere (Haus-)Tiere haben eine artgerechte Haltung und ein glückliches, gesundes Leben verdient. Um für Sie und Ihre Tiere genau das zu erreichen, ist es meine Aufgabe als Haltungs- und Ernährungsberaterin, Ihnen alle dazu benötigten Informationen zu vermitteln und die richtigen Hilfestellungen zu geben. Allein die Ernährung unserer Haustiere ist aufgrund des unglaublich vielfältigen Angebots an Fertigfutter und Ergänzungsfuttermitteln ein komplexes Thema geworden. Was ist gut für Ihr Tier, was braucht es überhaupt für ein gesundes Leben und was sollte es eigentlich garnicht fressen? Auf dem Markt für Tierzubehör sieht es ähnlich aus. Welche der unzähligen Geschirrarten ist für Ihren Hund wirklich geeignet, welches Spielzeug bereitet Ihrem Sittich Stress statt Spaß und ist das Katzenklo mit Haube und Geruchsfilter eine gute Investition für Ihre Samtpfote? Für alle diese Fragen/Themen biete ich die Haltungs- und Ernährungsberatung an.       

So viele Methoden es zur Behebung von problematischem Verhalten unserer Tiere gibt, so viele Meinungen gibt es auch zur "richtigen" Tiererziehung. Ich meine, dass jede schmerzfreie Erziehungs-, Trainings- oder Konditionierungsmethode ihre Berechtigung hat - sie muss zum Tier, zum Halter und den jeweiligen Herausforderungen passen, um erfolgreich zu sein. Artübergreifend bildet eine klare Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Tier die Basis für die Behebung von Verhaltensauffälligkeiten oder Erziehungsproblemen. Zu verstehen, warum das Kaninchen "trommelt", der Hund jeden Artgenossen anbellt oder die Katze ihre Barthaare nach vorne ausrichtet, ist meist die halbe Miete auf dem Weg zur Behebung von auffälligen Verhaltensweisen. Im Rahmen der Tierpsychologischen Beratung, des Einzeltrainings wie auch in meiner Hundeschule ist das Verständnis der natürlichen Verhaltensweisen Ihres Haustieres und seiner individuellen Kommunikationsformen immer Bestandteil der gemeinsamen Arbeit mit Ihrem Tier.

Um mein Beratungsangebot für Sie nicht nur auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu halten, sondern auch kontinuierlich zu erweitern, ist Fort- und Weiterbildung ständiger Begleiter meiner Tätigkeit. Aktuell bilde ich mich in den Bereichen 'Veterinärheilpflanzenkunde' und 'Kognitive Ethologie' (Erforschung des Verstandes von Tieren) weiter.